"Mir sin all Minsche" kölsches Jubiläum mit der SPÄTAUSGABE

...  passte hervorragend das unterhaltsame Stück „Mir sin all nur Minsche“, das von einem kölschen Punker namens Mattes handelte und viele kölsche Lieder und einstudierte Tanz-Choreografien enthielt. Problemlos ging es dennoch nicht über die Bühne, denn wir hatten einige krankheitsbedingte Ausfälle zu beklagen und Rollen mussten kurzfristig umbesetzt werden. Bereits bei unserer ersten Werkstatt-Aufführung im Februar 2018 im Museum Siegburg, die wir den Siegburger Senioren/Innen darboten, lag unsere Hauptrolle mit 40 Grad Fieber im Bett. Dank unserer jungen Regie-Assistentin Sophie mussten wir die Gäste nicht unverrichteter Dinge wieder nach Hause schicken. Sophie sprang ohne jegliche Vorbereitung und Probe in die Rolle des ‚Mattes‘ und meisterte ihre Aufgabe mit Bravour.

 

Ende März 2018 war Claudia, die dem ‚Mattes‘ ihren ganz eigenen Stempel aufdrückte, wieder fit, so dass das offizielle 11-jährige Jubiläum in der geplanten Besetzung in der Studiobühne stattfand. Nicht nur am Premierenabend, sondern auch am darauffolgenden Sonntag hatten wir ein ausverkauftes Haus und das Publikum feierte begeistert durch Mitsingen und Klatschen mit.

 

Nun machen wir uns auf zu neuen Ufern. Im nächsten Stück kümmern wir uns um die Demokratie und das ziemlich ‚teuflisch‘. Bleiben Sie gespannt.

 

                                                                                                                                                    Gunda Botsch

Spruch des Monats:

Heut' mach' ich mir eine Freude und besuch' mich selbst. Hoffentlich bin ich daheim!

 (Karl Valtentin)

Jetzt gibt es die Theatergruppe Spätausgabe auch auf FACEBOOK.

Werden Sie unser Fan!

Hier geht's zum

AWO-Ortsverein Siegburg